Friedrich-Foedinger-Timeline

1996

gründet Friedrich Födinger das Einzelunternehmen Födinger Installationen und arbeitet zu Beginn vorwiegend für Installationsbetriebe als Subunternehmer. Nach erfolgreichen Vorstellungsterminen bei Sanierungsfirmen, welche im Versicherungsbereich aktiv sind, wurden bereits nach einem Jahr alle Aufträge selbst akquiriert.

1998

sind im Unternehmen bereits zwei weitere Installateure angestellt.

1999

erwarb Friedrich Födinger ein Wohngebäude zur privaten und betrieblichen Nutzung. In diesem Jahr entschloss er sich, Badsanierungen als Komplettservice mit allen dazu notwendigen Gewerken anzubieten.

Foedinger-Office-Timeline

2001

erfolgte aufgrund der Nachfrage ein weiterer Schritt in Richtung Neubau und Projektarbeit für Einfamilienhäuser und den mehrgeschoßigen Wohnbau. Zahlreiche umgesetzte Projekte mit Bauunternehmen, Architekten, Planern und Privatpersonen zeugen von Födingers Expertise.

2004

Die Umsatzgröße von einer Million Euro wird 2004 erreicht. Mitte des Jahres ergeben sich neue Synergien mit oberösterreichischen Energielieferanten. Die Leistungen für diese Auftraggeber umfassen das Erstellen von großen zentralen Heizungs- und Warmwasseranlagen in Form von Nah- und Fernwärme.

Gebaeude-der-Foedinger-Heizung-Bad-GmbH

2005

wird die Firma zu einer GmbH umgeändert, Friedrich Födinger ist alleiniger Inhaber.

2008

erfolgt der Umzug in das neu renovierte Firmengebäude an der Salzburger Straße. Der Personalstand ist mittlerweile auf 20 Mitarbeiter angewachsen, der Nettoumsatz beläuft sich auf etwa zwei Millionen Euro.

2011

beträgt der Umsatz 3,5 Millionen Euro, den rund 40 Mitarbeiter erwirtschaften.